Servicemanagement
12.7.2024

Einfach erklärt: Was ist ITIL?

Tauche ein in die Welt von ITIL und entdecke, wie dieses Framework das IT Service Management revolutioniert. Erfahre, für wen ITIL genau das richtige Framework ist und warum die Atlassian-Tools perfekt für die Implementierung von ITIL-Prozessen geeignet sind.
Einfach erklärt: Was ist ITIL?
Einfach erklärt: Was ist ITIL?
Marlene Heitmann
Artikel teilen auf
Inhaltsverzeichnis
greenique Produkt- und Servicemanagement

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • ITIL ist ein Framework für IT Service Management, das bewährte Verfahren zur Bereitstellung, Verwaltung und Verbesserung von IT-Services beschreibt.
  • ITIL4 folgt sieben Grundprinzipien, die nicht losgelöst voneinander, sondern in Kombination betrachtet werden sollten.
  • ITIL eignet sich für Unternehmen jeder Größe und Branche, die ihre IT-Services effizienter, qualitativ hochwertiger und kundenorientierter gestalten möchten.

Was ist ITIL?

ITIL steht für Information Technology Infrastructure Library und ist ein Framework für das IT Service Management (ITSM), das Best Practices zur Bereitstellung hochwertiger IT-Services beschreibt. Ursprünglich in den 1980er Jahren konzipiert, hat sich ITIL zu einem weltweit anerkannten Standard entwickelt. Es bietet einen systematischen Ansatz zur Verwaltung und Bereitstellung von IT-Services und zielt darauf ab, die Effizienz, Effektivität und Qualität dieser Services zu verbessern.

ITIL wird kontinuierlich verbessert und angepasst: So ist die aktuelle vierte Version, welche im Februar 2019 veröffentlicht wurde, auch auf transformative Technologien wie Cloud, Automatisierung und Künstliche Intelligenz ausgerichtet

Die 7 Grundprinzipien von ITIL 4

Das ITIL 4 Framework definiert sieben Grundprinzipien, die nicht isoliert sondern in Kombination betrachtet und gelebt werden sollen, um den maximalen Nutzen herauszuholen. Die Prinzipien orientieren sich an den vier Werten des weit verbreiteten Agilen Manifests und sollen bei sämtlichen Entscheidungen zum IT Service Management berücksichtigt werden. Das sind die sieben Grundprinzipien von ITIL 4:

  1. Wertorientierung: Fokus auf die Schaffung von Wert für Kund:innen und Stakeholder durch klare Ausrichtung auf deren Bedürfnisse und Erwartungen.
  2. Dort beginnen, wo man steht: Nutzen und Schätzen des Vorhandenen, um Zeit und Kosten zu sparen, statt alles neu zu beginnen.
  3. Iterative Weiterentwicklung und Feedback: Schrittweise Umsetzung von Verbesserungen mit kontinuierlichem Feedback, um schnellere und anpassungsfähigere Ergebnisse zu erzielen.
  4. Zusammenarbeit und Transparenz fördern: Aufbrechen von Silos und Förderung der Zusammenarbeit über Teams hinweg, um bessere Ergebnisse und Akzeptanz zu erzielen.
  5. Ganzheitlich denken und arbeiten: Verständnis und Berücksichtigung der Wechselwirkungen und Abhängigkeiten innerhalb des gesamten Unternehmens.
  6. Auf Einfachheit und Praktikabilität achten: Vereinfachung von Prozessen und Lösungen, um effizienter und zielgerichteter Mehrwert zu schaffen.
  7. Optimieren und automatisieren: Steigerung der Effizienz durch die Optimierung und Automatisierung von Abläufen, um Ressourcen effektiver einzusetzen und Verzögerungen zu minimieren.

ITIL und ITSM – Zusammenhang und Abgrenzung

ITIL und ITSM sind eng miteinander verbundene Konzepte, die jedoch unterschiedliche Perspektiven und Anwendungsgebiete innerhalb der IT Organisation haben.

ITIL stellt ein umfassendes Framework bereit, das bewährte Best Practices für das IT Service Management definiert. Es umfasst eine Reihe von Prozessen und Funktionen, die darauf abzielen, die Effizienz und Qualität der IT-Services zu verbessern. ITSM hingegen ist der Oberbegriff für alle Aktivitäten, Prozesse und Technologien, die zur Planung, Implementierung und Unterstützung von IT-Services erforderlich sind, und umfasst neben ITIL auch andere Methoden und Ansätze zur Verwaltung der IT-Services innerhalb einer Organisation.

Zusammengefasst: Während ITIL spezifische Richtlinien und Best Practices bereitstellt, fungiert ITSM als übergeordnetes Konzept, das verschiedene Methoden integriert, um die Servicebereitstellung effektiv zu gestalten.

Für wen eignet sich ITIL?

ITIL eignet sich für alle Unternehmen, die ihre IT-Services effizienter gestalten möchten – unabhängig von der Unternehmensgröße oder der Branche. So bietet ITIL großen Unternehmen die Möglichkeit, komplexe IT Infrastrukturen zu verwalten, während KMUs von skalierbaren Best Practices profitieren können. Auch öffentliche Institutionen und IT Dienstleister verbessern durch ITIL ihre Servicequalität und Wettbewerbsfähigkeit. In regulierten Branchen wie Finanzen und dem Gesundheitswesen hilft ITIL dabei, strenge regulatorische Anforderungen zu erfüllen.

Ist ITIL heute wichtiger denn je?

Digitale Technologien transformieren unsere Arbeitsplätze und unseren Alltag, dadurch steigt der Stellenwert von ITIL. Denn in einer Zeit, in der Technologie eine entscheidende Rolle für den Erfolg eines Unternehmens spielt, bietet ITIL die notwendigen Leitlinien, um eine robuste und zukunftssichere IT Infrastruktur zu schaffen und zu erhalten. Gleichzeitig hilft es Unternehmen dabei, die Zufriedenheit der Kund:innen zu sichern und dadurch wettbewerbsfähig zu bleiben.

ITIL und die Atlassian Tools – ein Dreamteam

Wer nach ITIL arbeiten möchte, braucht dafür die passenden Tools. Und wir finden: Die Atlassian-Tools eignen sich besonders gut für ITIL, weil sie flexible und anpassbare Plattformen bieten, die die Umsetzung und Verwaltung von ITIL-Prozessen erleichtern. Jira Service Management, zum Beispiel, ermöglicht die nahtlose Integration von ITIL-Best Practices wie Incident Management, Service Request Management und Problem Management.

Die Atlassian Tools lassen sich genau so konfigurieren, dass sie die ITIL-Prozesse abdecken und gleichzeitig die Zusammenarbeit zwischen Teams verbessern. Die Nutzung von ITIL mit den Atlassian-Tools bietet mehrere Vorteile:

  1. Integrierte Lösung: Atlassian-Tools wie Jira Service Management sind speziell darauf ausgelegt, ITIL-Prozesse nahtlos zu unterstützen. Dies erleichtert die Implementierung und Verwaltung von ITIL-Best Practices erheblich.
  2. Flexibilität und Anpassbarkeit: Die Atlassian-Tools sind sehr anpassbar und können entsprechend den spezifischen Anforderungen eines Unternehmens konfiguriert werden. Dadurch können ITIL-Prozesse genau auf die Bedürfnisse und Strukturen eures Unternehmens zugeschnitten werden.
  3. Zusammenarbeit und Transparenz: Durch die Nutzung der Atlassian-Plattformen können Teams besser zusammenarbeiten, Informationen austauschen und die Transparenz über den Status und die Bearbeitung von IT-Services erhöhen.
  4. Reporting und Analyse: Die Atlassian-Tools bieten leistungsstarke Reporting- und Analysefunktionen. Diese unterstützen die kontinuierliche Verbesserung der IT-Services gemäß ITIL-Prinzipien.
  5. Benutzerfreundlichkeit: Die intuitive Benutzeroberfläche der Atlassian-Tools erleichtert die Nutzung für Endanwender:innen, Service Desk Mitarbeitenden und IT Manager:innen gleichermaßen. Dadurch wird die Akzeptanz und Nutzung der ITIL-Prozesse im gesamten Unternehmen erleichtert.

ITMS und ITIL in a Box

Als IT Servicemanagement Expert:innen bieten wir vorkonfigurierte Atlassian-Lösungen an, mit denen ihr sofort durchstarten könnt. Wir kümmern uns um die Einrichtung der Atlassian Tools nach ITIL-Prozessen und geben euch genau das Wissen an die Hand, das ihr benötigt, um effizient damit zu arbeiten. Schau dir zum Beispiel mal unseren IT Service Desk oder unsere Problem Management Lösung an.

No items found.
Mehr über ITIL erfahren

Visionen verwirklichen. Mit greenique

Mitarbeiter im Besprechungsraum in Bielefeld

Teamplay

Bielefeld gibt's! Funktionierende Teamarbeit und Spaß dabei auch! Wir mögen es simpel und bringen es auf den Punkt: Agil, innovativ, nachhaltig und echt - das sind wir.

Newsletter abonnieren.


Immer auf dem neuesten Stand bleiben mit unserem greenique Newsletter.